Nach dem Austritts-Ansuchen der USA muss die EU ihre Glaubwürdigkeit stärken und selbst vorangehen. Österreich soll diese Bemühungen unterstützen und verhindern, dass bei der Klimakonferenz in Madrid Schlupflöcher geschaffen werden.

Forderungen an die Bundesregierung zur COP24 in Kattowitz

Bei der 24. internationale Klimakonferenz (COP24) werden die Finalisierung des Regelwerkes zum Pariser Klimaabkommen und der Talanoa Dialog zur Steigerung der nationalen Klimaschutzambitionen im Zentrum stehen. Um die Verhandlungen zum Erfolg zu führen, richtet sich die Allianz für Klimagerechtigkeit mit  Forderungen an die Österreichische Bundesregierung. Darin sind die Bereiche Internationale Klimaschutzmaßnahmen, Klimaschutzmaßnahmen in Österreich, Kommunale Klimaschutzmaßnahmen, Internationale Klimafinanzierung, Klimafinanzierung durch Österreich, Technologietransfer sowie Partizipation enthalten.

Wir haben unsere Forderungen im Vorfeld der COP24 in Kattowitz an die relevanten Ministerien in Österreich mit der Bitte gerichtet, dass die zivilgesellschaftlichen Positionen in die nationale und internationale Klimapolitik einfließen. Hier finden Sie die eingelangten Rückmeldungen.

Forderungen der Allianz für Klimagerechtigkeit zur COP23 in Bonn

Forderungen der Allianz für Klimagerechtigekeit zur COP22 in Marrakesch

Forderungen der Klimaallianz für Paris

Die Allianz für Klimagerechtigkeit hat einen Forderungskatalog für die COP21 zusammengestellt und fordert, dass sich Österreich im Rahmen der Klimakonferenz in Paris für ein völkerrechtlich verbindliches Klimaabkommen einsetzt, das die wissenschaftlich begründeten Ziele erfüllt und Sanktionsmechanismen beinhaltet. 

Offener Brief an die Bundesregierung

Im Vorfeld der UN-Klimakonferenz in Warschau hier der Offene Brief, der an die Österreichische Bundesregierung geschickt wurde.

Doha: 15 Forderungen an die Bundesregierung

von der Allianz für Klimagerechtigkeit

Von 26. November bis 7. Dezember findet in Doha (Katar) die 18. Weltklimakonferenz statt. Die Allianz für Klimagerechtigkeit richtet aus diesem Anlass 15 Forderungen in den Bereichen Internationale Verhandlungen, Wald, Finanzierung Technologietransfer und Partizipation an die österreichische Bundesregierung.